app-store-small.png googleplay.png

Bor veranstaltet das „Design-Symposium". Einer der Gäste ist auch der Autor der Tour-de-France-Trophäe.



Nový Bor - Die Stadt und die hiesigen Glasunternehmen arbeiten mit der Agentur CzechTourism zusammen. Diese wirbt jetzt für Nový Bor zusammen mit Prag oder ZlínDas Glasmacher-Symposium, das an einem Wochenende stattfindet, findet in einem bescheidenen Umfang statt. Dafür werden jedoch viele Stars der Design-Szene teilnehmen. Vom 13. bis zum 15. Juni findet in Nový Bor eine Spezialveranstaltung des Meet Czech Design (Lernen Sie tschechisches Design näher kennen) statt, veranstaltet von Stadt Nový Bor, den hiesigen Glasunternehmen sowie der Agentur Czech Tourism. Czech Tourism möchte die tschechische Kultur und die inländischen Kleinode vorstellen und für Besucher attraktiv machen.

Im Rahmen des Meet Czech Design kehren viele Persönlichkeiten nach Nový Bor zurück, die regelmäßig in die Gegend rund um die Stadt Česká Lípa kommen, um hier mit Glas zu arbeiten, oder an einem der großen internationalen Glasmacher-Symposien teilzunehmen. So können Sie in Nový Bor im Juni den Architekten David Vávra, die Modedesingerinnen Liběna Rochová und Blanka Matragi oder den Designer Peter Olah, den Autor der Pokale für Sieger des legendären Radrennens Tour de France, die von der Firma Lasvit aus Nový Bor hergestellt werden, antreffen.

„Das Meet Czech Design bietet insgesamt fünf Veranstaltungen an den Orten, die für das tschechische Design von Bedeutung sind. Die erste Veranstaltung fand bereits in Zlín statt. Bis Ende Oktober findet das Festival dann weiter in den Städten Nový Bor, Mladá Boleslav, Brno und Prag statt", so Michaela Klofcová, Sprecherin der Agentur Czech Tourism. „Die Region rund um Nový Bor stellt die Paradedisziplin des tschechischen Designs vor - die Glasbearbeitung. Es gibt einige Glashütten in Nový Bor, die im Bereich der Glasbearbeitung das Beste produzieren, was die Tschechische Republik anbieten kann", erläuterte Klofcová, warum die staatliche Agentur  so daran interessiert war, ein Festival in ihrem Namen gerade in Nový Bor zu veranstalten.
 

Wir machen das wieder gut, was Buschmesser angerichtet haben​
Laut Frau Klofcová versucht das Festival an das bereits Bestehende, was schon Tradition hat, anzuschliessen und noch weitere Dinge daran anzuknüpfen. Diese Idee setzt die Agentur Czech Tourism auch in Nový Bor fort, wo die Veranstaltung zum Thema Design mit dem bereits traditionellem Fest der Glasmacher verbunden wird.

„Aus langfristiger Sicht, streben wir danach, das Image unserer Stadt, das durch die Causa der Buschmesser-Attacke geschädigt wurde, bedeutend zu verbessern. Meet Czech Design ist eine weitere Veranstaltung, die dieser Philosophie entspricht. Es ist für uns eine große Ehre, Partner solcher Städte wie Zlín, Mladá Boleslav oder Praha zu sein", lobte Jaromír Dvořák, der Bürgermeister von Nový Bor, die neue Veranstaltung.Er teilte uns auch mit, dass diese Veranstaltung eine Art Vorstufe für den nächsten Jahrgang des Internationalen Glassymposiums ist, das schon im Herbst nächsten Jahres in Nový Bor stattfinden wird. Das Meet Czech Design wird mit dem traditionellen Symposium viele gemeinsame Themenpunkte haben. Einer von ihnen ist der sogenannte Designpfad, ein Tag der offenen Tür in allen mit wirkenden Glashütten, die die Interessierten mit kostenlosen Pendelbussen besuchen können. Die Besucher können den Weg von einer Glashütte zur anderen per Fahrrad zurücklegen, da während des Festivals ein Radverleih (Bike Point) am Stadtplatz in Nový Bor zur Verfügung stehen wird.

Auch die Agentur Czech Tourism eröffnet dort ihren Info-Point, in dem die Besucher Pässe für das Festival erhalten. Diese dienen als kostenlose Eintrittskarten für einzelne Ausstellungen, Workshops sowie den Pendelverkehrn.